TREFFPUNKT JAZZ: BECCA STEVENS

Das Projekt ist Teil des Jazz Campus Mainz, den Prof. Sebastian Sternal dank eines Fellowships des Gutenberg Forschungskollegs der Johannes-Gutenberg Universität Mainz ins Leben rufen konnte. Weitere Informationen unter www.jazzcampusmainz.com.

Die GRAMMY-nominierte Sängerin Becca Stevens vereint scheinbar müheloses stimmliches Talent mit außerordentlichen Kompositionen, die sich an Elementen aus Pop, Jazz, Indie-Rock und traditioneller Folkmusik orientieren. Ihr neuestes Album “Wonderbloom” zeigt Stevens Fähigkeit, anspruchsvolle und tiefgründige Texte mit groovenden und tanzbaren Beats zu verbinden.

 

Jazz Magazine beschreibt ihre CD als “sophisticated and sensual pop” und The Mail on Sunday als “Glamorous… semi-eletric pop Prince might approve of.” Der Song “Slow Burn” wurde 2020 für einen GRAMMY für Best Arrangement, Instruments und Vocals nominiert.

 

Neben ihrer Solokarriere arbeitete Stevens bereits mit Künstler*innen wie David Crosby, Jacob Collier, Michael League (Snarky Puppy), Brad Mehldau, Chris Thile, Esperanza Spalding, Attacca Quartet, Laura Mvula, José James, Cory Wong, Vince Mendoza und Timo Andres.

 

Aitziber Cofre Real - Gesang

Jakob Bänsch - Trompete

Justin Zitt - Piano

Nico Klöffer - Bass

Finn Wiest - Schlagzeug

feat. Becca Stevens - Gesang

Jazz
Mo., , Frankfurter Hof
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Eintrittspreise: 12,00 €
(Alle angegebenen Preise im Vorverkauf zzgl. VVK-Gebühr)

 Tickets

Veranstalter: mainzplus CITYMARKETING GmbH / Frankfurter Hof

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz
T: +49 (0) 6131 / 242-914
frankfurterhof@mainzplus.com