SUN RA ARKESTRA

THE SUN RA CENTENNIAL DREAM ARKESTRA UNDER THE DIRECTION OF MARSHALL ALLEN LIVE AT THE BABYLON

Ewig wandelbar, verjüngt und neuerstarkt präsentierte sich das Sun Ra Arkestra unter der Leitung von Marshall Allen auf "Live at the Babylon" im Istanbuler Musikclub Babylon, als 14-köpfiges Centennial Dream Arkestra. Es ist eine Punktlandung am 100. Geburtstag des Gründer-Tausendasses Sun Ra, zum Auftakt der Jubiläumstournee 2014, die um den ganzen Globus führte.

Es sind grandiose Talente erwachsen, etwa der Pianist Farid Barron, Sun Ras derzeitiger Stellvertreter.

Barron hat mit seinem Timing, Phasierung und Klangfarbe Art-Tatum-Format und bereits das Jazz at Lincoln Center Orchester von Wynton Marsalis bereichert, bevor er die Reise ans andere Ende des Jazz-Kontinuums begann. Von Allen entdeckt auch die Violinistin und vor allem Vokalistin Tara Middleton, die mit ihrem samtig vibrierenden, imposanten Alt den Raum von zwei Arkestra-Legenden einzunehmen vermag, von June Tyson und Art Jenkins. James Stewart überzeugt am Tenorsaxofon. Die gesamte Rhythmussektion brillier, stellt musikalische Bezüge zur Bandhistorie her.

Das Jubiläums-Konzert im Babylon ist dem Enthusiasmus der Brüder Mehmet und Ahmet Ulug zu verdanken. Als hartnäckige Sun-Ra-Fans gelang es ihnen tatsächlich, am 15 April 1990 das Arkestra erstmals nach Istanbul zu holen. Unerfahren als Veranstalter chauffierten sie die Band auf einem Tierflader über die Hauptverkehrsader zum Taksim-Platz, wo sie in der Nähe einen Saal organisiert hatten. Die ungewöhnliche Maßnahme hat hunderte Neugierige angelockt, die sich an das Spektakel bis heute lebhaft erinnern.

Das Konzert war ein voller Erfolg. Die Brüder Ulug gründeten daraufhin die Musikproduktionfirma "prozitif" und später das Babylon. Ein Istanbul-Mythos war geschaffen. So ist die vorliegende DVD / CD Special-Edition Mehmet Ulug gewidmet, der 2012 viel zu früh verstorben ist und mit dem Babylon etwas Großartiges hinterlassen hat.

Marshall Allen, Knoel Scott und Elson Nascimento sind die Zeitzeugen des Arkestras, die den großen Moment in Istanbul dokumentieren. Der Verdienst geht an Marshall Allen, der seit Jahren kontinuierlich den unermesslichenmusikalischen Schatz auswertet den Sun Ra hinterlassen hat. Aufnahmen, die bei den endlosen Proben in Sun Ras Hauptquartier entstanden sind. Werke wie "Ra#2" und "Carefree #2" erleben eine grandiose Auferstehung - Es ist sensationell. Es ist Sun Ra, neu entdeckt.

Jazz
Fr., , Frankfurter Hof
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

  Tickets

Veranstalter: mainzplus CITYMARKETING GmbH / Frankfurter Hof

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz

T: +49 (0) 6131 / 242-914
F: +49 (0) 6131 / 242-900
 
frankfurterhof(at)mainzplus.com