Sergio De Lope & Ensemble

Flamenco meets Jazz

'Fresh mix' aus Flamenco und Jazz von einer energischen spanischen Band, die vom Saxofonisten, Flötisten und Komponisten Sergio de Lope geleitet wird.

Sergio de Lope (Córdoba, 1985) und seine Band sind Teil der neuen Generation von Flamenco-Schöpfern, die die Kluft zwischen Flamenco und Jazz überbrücken. Sie beweisen, dass das Genre in Spanien aufblüht. De Lope, der beim Festival de la Unión 2017 zum besten Flamenco-Instrumentalisten gewählt wurde, spielt Flamenco mit Flöte und Saxophon und übersetzt die ausdrucksstarke Seele des Flamenco in originelle Jazzkompositionen.

Auf seinem Debütalbum bringt uns Sergio de Lope in "A Night in Utrera", wie Dizzy Gillespie einst "A Night in Tunesia" beschworen hat. Mit diesem Album geht er den nächsten Schritt auf einen Weg, der vom Flötisten Jorge Pardo als Teil des legendären Paco de Lucía Sextet geschaffen wurde. Zu seiner Band gehört der Pianist Alfonso Aroca, die große Entdeckung des Flamenco Biënnale im Jahr 2017.

Sergio de Lópe Flöte / Saxophon, Matías López "el Mati" Vocals, Juanfe Pérez Bassgitarre, Javier Rabadán Percussion ----

Weltmusik
Fr., , Haus der Kulturen, Wormserstr. 201, Mainz-Weisenau (ehem. Alte Portland)
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr



Veranstalter: mainzplus CITYMARKETING GmbH / Frankfurter Hof

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz

T: +49 (0) 6131 / 242-914
F: +49 (0) 6131 / 242-900
 
frankfurterhof(at)mainzplus.com