Nowrouz-Fest

Das persische Frühlingsfest

„Neue Hoffnung, neue Horizonte und ein Neuanfang“

Nowrouz ist eines der ältesten Feste der Welt. Übersetzt heißt Norouz „neuer Tag“, der Tag, an dem für die Menschen alles neu beginnt. Der Termin lässt sich über eine Analogie mit der Natur begründen, da das Fest immer am Frühlingsanfang gefeiert wird.

Ganz abgesehen von den vielen verschiedenen Schreibweisen stellt die Botschaft und der Inhalt des Festes für den Menschen aus Nah - bis Fernasien und besonders aus den Ländern Iran, Afghanistan, kurdischen Gebieten, Irak, Türkei, Syrien, Libanon, Tajikistan, und Nord Kaukasen ein Symbol der Gemeinsamkeit und des Zusammenlebens dar. Trotz aller religiöser und politischer Diskrepanzen wurde das Nowrouz oder Norouz-Fest zu jeder Zeit gefeiert.

Das Erwachen der Natur aus ihrem winterlichen Schlaf, das neues Leben aufkommen lässt, symbolisiert die neue Hoffnung, die die Menschen aus diesem Fest schöpfen wollen, ebenso wie die Natur aus der Kraft der neu aufkommenden Sonne Energie aufnimmt.

Am 17.März 2018 wird den Frühling mit Musikgruppen und Folklortanzen und Darbietungen der Region durch das Projekt „Musik und Kunst auf der Flucht“ gefeiert.

Sa., , Frankfurter Hof
Beginn: 19:00 Uhr, Einlass: 18:00 Uhr

Eintrittspreise: VVK 13,- / AK 15,-
(Alle angegebenen Preise im Vorverkauf zzgl. VVK-Gebühr)



Veranstalter: mainzplus CITYMARKETING GmbH / Frankfurter Hof