Mannella

Weihnachtskonzert

Hauptact „Mannella“ rocks: Alfonso Mannella singt, schreibt Texte und sorgt für den Draht zum Publikum. Zwischen Songs über Landschaften, Träume (Roter Mohn), Zeiterscheinungen (Spam) und immer wieder Frauen (Schmetterling) finden sich politische Töne. Musik, Instrumente und Equipment sind vom Feinsten.

Peter Knorr spielt eine bluesige Rockgitarre, Klaus Großmann an Bässen und Martin Ignatz (Drums) legen den perfekten Groove hin, auf dem Mannella nach Herzenslust surfen kann. Der Titelsong der CD „Zimt“ beschwört Jugenderinnerungen an die erste Liebe. Sixties-Psychedelia prägen „George und Quentin trinken zu viel“ über ungezähmte Jugend und Saturiertheit im Alter. „Der Mond gräbt sein Licht in dein Gesicht“ gerät zur Hymne aufs andere Geschlecht. Musikalisch bewegt sich die Band zwischen Rock, Blues und Balladen wie es Ihre Kinder einst vorgemacht haben.

Und außerdem: „Hubert Benz“ hat in Bad Kreuznach in den 70er Jahren in Rockbands mitgewirkt und mit „Ice“ 3 Schallplatten aufgenommen. Ende der 80er hat er die Gruppe 'Toy of Time' gegründet, die bis 2001 melodische Pop-Rock-Eigenkompositionen gespielt hat. bis 2010 hat er mit der Folkrockband „Daydream-Memory“ in der Mainzer ESG-Bar im 14-Tage-Rhythmus musikalische Gäste(AmyAntin,PanRa) eingeladen.

Michael Mehler als "De Hessemichel" ist ein Geschichtenerzähler alter Schule. Wie ein mittelalterlicher Herold lässt er seine Schelle läuten und verkündet Klatsch und Tratsch. Für Geschichten, die ein Herz für „Labbeduddel“ und „Doofköpp haben, hat er die Figur des „Hessemichel“ erfunden, die zwar nicht besonders schlau, aber auch nicht auf den Mund gefallen ist. In ihm spiegelt sich die Welt aus hessischer Sicht voller Rhythmik und Komik mit hessischem Entschleunigungseffekt.

„Hubert & Michel“ spielen Songs von den Sechzigern bis heute. Die ehemaligen Lehrer sind altgediente Folk und Rockmusiker Musiker aus Bad Schwalbach und Bad Kreuznach mit Stimmen, Gitarren, und einem Repertoire aus Melodien der Flower-Power-Zeitbis heute. Das Ganze wird garniert mit lustigen Geschichten über die Tücken des Alltags.

(Text Haus der Kulturen)

Sa., , Haus der Kulturen, Mainz-Weisenau
Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Eintrittspreise: Eintritt frei
(Alle angegebenen Preise im Vorverkauf zzgl. VVK-Gebühr)

 

Haus der Kulturen

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz

T: +49 (0) 6131 / 242-914
F: +49 (0) 6131 / 242-900
 
frankfurterhof(at)mainzplus.com