FREMD IN DER EIGENEN PARTEI? - Interkulturelle Woche

Über Ablehnung und Akzeptanz von Menschen mit Migrationsgeschichte in deutschen Parteien

Podiumsdiskussion - Die Bevölkerung in Deutschland mit Migrationsgeschichte ist stark unterrepräsentiert. Im Bundestag liegt der Anteil von Mitgliedern aus einer Einwandererfamilie bei unter 6 Prozent. Dies gilt durchschnittlich ebenfalls auf Landes- und kommunaler Ebene. Besonders Frauen mit Migrationsgeschichte sind in Parlamenten und Räten kaum vertreten.

Parteispitzen bemühen sich, ein offenes Bild ihrer Partei wiederzugeben und natürlich liegt eine finale Wahlentscheidung bei den Wähler:innen. Doch muss man sich fragen, ob eventuell besondere Hürden bei einer Listenaufstellung vorliegen, bzw. ob Parteien generell einen gezielten Anreiz schaffen, um attraktiv für Menschen mit Migrationsgeschichte zu werden und zu bleiben.
Wie können also demokratische, politische Organe eine realistische Repräsentanz einer vielfältigen Bevölkerung werden? Wann werden migrantische Mandatsträger:innen mit anderen politischen Resorts außer Migration und Integration betraut? Und was müssen Parteien tun, um sich interkulturell mehr zu öffnen?

Michel Abdollahi (Journalist und Autor)
Dr. Delal Atmaca (Geschäftsführerin DaMigra e. V.)
Mirrianne Mahn (Stadtverordnete Frankfurt a. M.)
Ziya Yüksel (Vorstandsmitglied AGARP e.V.)

Moderation: Carlos Wittmer

Es gelten die dann aktuellen Hygieneverordnungen.

Ein Angebot des Büros für Migration und Integration der Stadt Mainz

Anmeldungen bis 14.09.2021 an migration.integration@stadt.mainz.de

 Kostenfreier Eintritt auch vor Ort möglich. (Kapazität im Großen Saal: 240 Personen)

Do., , Frankfurter Hof
Beginn: 18:00 Uhr



Kooperationspartner:

https://www.mainz.de/

Büro für Migration und Integration der Stadt Mainz

30 Jahre Frankfurter Hof

Danke für 30 unvergessliche Jahre! Um die letzten 30 Jahre noch einmal Revue passieren zu lassen, gelangt Ihr hier zu unserer Spotify-Playlist

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz

T: +49 (0) 6131 / 242-914
frankfurterhof@mainzplus.com