Duo Soós-Haag

SWR2 Internationale Pianisten

»DAS KLAVIERDUO SOÓS-HAAG BEHERRSCHT DIE INTERPRETATIONSKUNST, HINTER DAS WERK ZURÜCKZUTRETEN ZU KÖNNEN UND ES IN EINER WEISE WIRKEN ZU LASSEN, ALS HABE ES SICH WIE VON SELBST GESPIELT.« (FONO FORUM)

 Im scheinbar Altbekannten Neues entdecken und entlegene Winkel des Repertoires erkunden - dafür steht seit nunmehr einem Vierteljahrhundert das ungarisch-schweizerische Klavierduo Adrienne Soós und Ivo Haag. Als eines der führenden Kammermusikensembles der Schweiz haben die beiden Künstler dieser Gattung zu mehr Resonanz verholfen, wobei das Spiel an zwei Klavieren sowie an einem Instrument zu vier Händen gleichermaßen im Fokus steht. Dazu kommen regelmäßige Auftritte mit Orchester und die Zusammenarbeit mit Sängern und Instrumentalisten, mit denen sie ihr Duo auch zu größeren Kammermusikformationen erweitern.

Adrienne Soós und Ivo Haag haben sich durch ihre anspruchsvolle Programmdramaturgie einen Namen gemacht. Komplette Aufführungszyklen des vierhändigen Klavierwerks von Franz Schubert, Claude Debussy und Maurice Ravel trugen dazu ebenso bei wie der reiche Schatz an vergessenen Werken des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, den sie dem Musikleben wieder erschlossen haben. Daneben schrieben zeitgenössische Komponisten im Aufrag des Duos, darunter Dieter Ammann, Rudolf Kelterborn und Krzysztof Meyer. Umfangreich ist die Diskographie der beiden Pianisten, mit Werken u.a. von Ignaz Moscheles, Béla Bartók und Olivier Messiaen. Derzeit arbeiten sie an einer vierteiligen Einspielung der Sinfonien von Johannes Brahms in dessen eigenen Bearbeitungen für Klavier zu vier Händen.

 

PROGRAMM:

FRANZ SCHUBERT SONATE B-DUR D 617; VARIATIONEN ÜBER EIN THEMA AUS DER OPER »MARIE« VON HÉROLD C-DUR D 908

DIETER AMMANN »REGARD SUR LES TRADITIONS«

#JOHANNES BRAHMS SINFONIE NR. 1 C-MOLL OP. 68, BEARBEITET FÜR KLAVIER ZU VIER HÄNDEN VON JOHANNES BRAHMS

Bild: © Irene Zandel
Bild: © Irene Zandel
Bild: © Irene Zandel

Klassik
Fr., , Frankfurter Hof
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr



Veranstalter: mainzplus CITYMARKETING GmbH / Frankfurter Hof