SWR2 Internationale Pianisten Mainz: Lorenzo Soulès

Claude Debussy

Aus „Images”, Buch 1 L 110:

Nr. 1 Reflets dans l’eau · Nr. 2. Hommage à Rameau · Nr. 3 Mouvement

Isaac Albéniz

Aus „Iberia”, Buch 2:

Nr. 4 Rondeña · Nr. 5 Almería · Nr. 6 Triana

Enrique Granados/Olivier Messiaen

Aus „Goyescas” und „Vingt Regards sur l’Enfant Jésus”:

Nr. 11 Première communion de la Vierge · Nr. 2 Coloquio en la reja · Nr. 3 El fandango de candil · Nr. 17 Regard du silence · Nr. 8 Regard des hauteurs · Nr. 12 La parole toute-puissante · Nr. 4 Quejas ó la Maja y el Ruiseñor

Seitdem er 2012 erst 20-jährig alle Preise des Concours International de Genève gewann, ist Lorenzo Soulès – einer der erfolgreichsten Teilnehmer in der Geschichte dieses traditionsreichen Wettbewerbs – in der internationalen Konzertszene bestens etabliert. Das in Lyon geborene Wunderkind, das mit 13 Jahren sein Klavierstudium am Pariser Konservatorium abschloss, legte sein ebenso Aufsehen erregendes Konzertexamen bei Pierre-Laurent Aimard und Tamara Stefanovich in Köln ab und erhielt wichtige Impulse von Alicia de Larrocha, mit der er den Zyklus „Iberia“ studierte. Auch der Kosmos von Oliver Messiaen ist Soulès nahe. In seinem Programm verbindet er ihn höchst originell mit den “Goyescas“ von Granados – den Blicken auf das Jesuskind entsprechen die Blicke auf die Gemälde des spanischen Meisters.

Konzerte: Klassik
Fr., , Frankfurter Hof
Beginn: 19:00 Uhr

Eintrittspreise: 26.6-31
Euro

(Alle angegebenen Preise sind inkl. Ticketgebühren zzgl. Buchungsgebühr und/oder Versandkosten)



Veranstalter: mainzplus CITYMARKETING GmbH / Frankfurter Hof

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz
T: +49 (0) 6131 / 242-914
frankfurterhof(at)mainzplus.com