Covid-19

Aktuelle Sicherheitshinweise zu Covid-19

Ticketinformationen

Aufgrund des bundesweiten Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 wird unser Kulturprogramm in den kommenden Monaten nicht wie geplant stattfinden können.

Die Zeiten verlangen im Moment Umsicht, Respekt und Demut. Unser Team arbeitet unermüdlich daran, die kommenden Schritte festzulegen und individuelle Lösungen für betroffene Veranstaltungen zu finden. Wir stehen nach wie vor mit allen verantwortlichen Behörden, Institutionen, Ticketanbietern sowie Künstlern und Managements in engem Austausch.

Wir danken für Ihre Geduld und möchten kurz erläutern, was die Veranstaltungsbranche aktuell umtreibt: Seit dem 20. Mai 2020 ist das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Veranstaltungsvertragsrecht in Kraft getreten. Veranstalter von Musik-, Kultur-, Sport- oder sonstigen Freizeitveranstaltungen dürfen Gutscheine für Corona-bedingte Absagen und Verlegungen an Stelle einer Gelderstattung ausgeben. Die Gutscheinregelung gilt für alle Veranstaltungs-Tickets, die vor dem 8. März 2020 gekauft wurden. Veranstalter und Kultureinrichtungen sind aktuell mit einer Vielzahl von Rückforderungen konfrontiert, zeitgleich fallen nahezu alle Umsätze weg. Die gesamte Branche gerät dadurch zunehmend in Liquiditätsengpässe, welche nicht nur Auswirkungen auf zukünftiges Kultur- und Freizeitangebot haben werden, sondern auch auf viele tausende Arbeitsplätze.

Derzeit arbeiten wir unermüdlich mit Partnern, Ticketdienstleistern und Agenturen daran, die neuen Regelungen umzusetzen und transparente Prozesse für die Abwicklung von Rückerstattungen für Ticketkäufer zu entwickeln. Dennoch sind hier noch viele Fragen offen und wir benötigen noch ein paar Tage. Sobald uns für Veranstaltungen Ersatztermine und konkrete Rückerstattungsmodaliäten vorliegen, teilen wir diese umgehend über Euren Ticketanbieter per E-Mail mit Dieser wird Sie auch über das weitere Vorgehen und Ihre Möglichkeiten zur Erstattung in Kenntnis setzen.

#AktionTicketBehalten

Wir haben noch eine Bitte: Uns Kulturhäuser sowie Agenturen, Dienstleister, Stagehands, kurz Unternehmen und Menschen der Eventbranche, trifft die aktuelle Lage – wie viele andere auch – besonders hart. Deshalb bitten wir Sie, bei Verlegungen von Veranstaltungen, für die Sie Eintrittskarten habt, möglichst den neuen Termin wahrzunehmen und das Ticket nicht zurückzugeben. Jedes Ticket, das nicht zurückgegeben wird, sichert in den Zeiten nach der Krise die Existenz der Kultur- und Eventbranche und damit Ihr Erlebnis von attraktiven Veranstaltungen. Vielen Dank!

Update 24.06.2020

Gemäß der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz gelten folgende neue Bestimmungen:

  • Veranstaltungen im Freien sind mit bis zu 350 gleichzeitig anwesenden Personen unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen zulässig.
  • Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind mit bis zu 150 gleichzeitig anwesenden Personen auch unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen zulässig.
  • Veranstaltungen sind auf den Zeitraum von 6:00 bis 24:00 Uhr begrenzt.


Update 17.06.2020

In Rheinland-Pfalz gilt ab dem 10. Juni die 9. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, aus der hervorgeht, dass laut §3 Versammlungen unter freiem Himmel durch die nach dem Versammlungsgesetz zuständige Behörde unter Auflagen - insbesondere zum Abstandsgebot nach §1 (1) zugelassen werden, soweit dies im Einzelfall aus infektionschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist. Veranstaltungen unter freiem Himmel sind mit bis zu 250 Personen unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen zulässig. Zusätzlich finden Sie die veröffentlichen Hygienekonzepte.

Aus der am 13. Mai von der Landesregierung vorgestellten „Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz“ geht folgendes hervor:

* Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Wein-, Schützenfeste, Kirmes-Veranstaltungen sind derzeit untersagt. Eine Wiedereröffnung ist derzeit noch offen.
* Veranstaltungen im Außenbereich sind derzeit untersagt. Ab dem 27. Mai können Veranstaltungen im Außenbereich mit einer Personenbegrenzung von 100 stattfinden, ab dem 10. Juni wird die Personenbegrenzung auf 250 angehoben.
* Veranstaltungen im Innenbereich sind derzeit untersagt. Ab dem 10. Juni können Veranstaltungen im Innenbereich mit einer Personenbegrenzung von 75 stattfinden, ab dem 24. Juni wird die Personenbegrenzung auf 150 angehoben.

 

Update 07.05.2020

Gemäß des Bund-Länder-Beschlusses werden die Kontaktbeschränkungen grundsätzlich bis zum 5. Juni verlängert. Demnach sind Veranstaltungen weiterhin untersagt und unser Kulturprogramm wird weiterhin nicht wie geplant stattfinden. Laut der Pressemeldung des Landes Rheinland-Pfalz vom 06.05.20 wird in den kommenden Wochen über die schrittweise Öffnung weiterer Bereiche mit Auflagen auf der Grundlage von gemeinsamen Hygiene- und Abstandskonzepten der jeweiligen Fachministerkonferenzen entscheiden. Demnach werde Rheinland-Pfalz auch für „Kleinere öffentliche oder private Veranstaltungen oder Feiern“ sowie für „Veranstaltungen ohne Festcharakter“ in der kommenden Woche einen Stufenplan vorlegen. Wir halten Sie weiterhin über unsere Kanäle auf dem Laufenden.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.rlp.de/de/service/pressemeldungen/einzelansicht/news/News/detail/ministerpraesidentin-malu-dreyer-infektionsgeschehen-kontrollieren-und-mit-lockerungen-perspektiven/.

Veranstaltungen im Frankfurter Hof (Die Liste der Veranstaltungen inkl. Verlegungsinformationen wird kontinuierlich aktualisiert)

Der Frankfurter Hof schließt den Veranstaltungsbetrieb von dem 13. März bis mindestens einschließlich 06. Mai 2020. Die unten gelisteten Veranstaltungen wurden daher verlegt oder abgesagt.

Haben Sie Ihr Ticket in unserem Onlineshop gekauft, werden Sie per Email über die Verlegung oder Absage sowie über das weitere Vorgehen informiert. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bearbeitung aktuell dauern kann.

Bitte haben Sie Verständnis, dass alle Anpassungen und etwaige Rückerstattungen durch unsere Partner ein wenig Zeit benötigen, da aktuell deutschlandweit immer mehr Veranstaltungen abgesagt oder verlegt werden.

  • Chor des türkischen Musikvereins am 13.03.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Michl Müller am 14.03.2020 im Frankfurter Hof (VERLEGT, NEUER TERMIN 05.09.2020)
  • Tomatito am 15.03.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 22.10.2020)
  • Alte Bekannte am 16.03.2020 im Kurfürstlichen Schloss (VERLEGT, NEUER TERMIN 05.11.2021)
  • Irish Spring am 18.03.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Klaus Hoffmann am 21.03.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 25.11.2020)
  • Rabih Abou-Khalil am 26.03.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 20.03.2021)
  • Postillion Live am 28.03.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 24.10.2020)
  • Biyon Katthilatu am 30.03.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 04.11.2020)
  • Souad Massi am 31.03.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Vincent Peirani am 01.04.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 15.10.2020)
  • Internationale Pianisten am 03.04.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Glanz auf dem Vulkan am 04.04.2020 im Kurhaus Wiesbaden (VERLEGT, NEUER TERMIN 02.12.2020)
  • Männerabend am 04.04.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 23.10.2020)
  • IAMX am 08.04.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 11.10.2020)
  • Joe Satriani am 15.04.2020 in der Halle 45 (VERLEGT, NEUER TERMIN 18.04.2021 im GUTENBERGSAAL DER RHEINGOLDHALLE)
  • Urban Priol am 18.4.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 17.03.2021)
  • Jane Bunnett am 22.04.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 26.11.2020)
  • Queenz of Piano am 24.04.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 17.10.2020)
  • Maxi Gstettenbauer am 26.04.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 01.12.2020)
  • Sharon Shannon am 29.04.20 (VERLEGT, NEUER TERMIN 06.05.2021)
  • Classic Clash III: Neumeyer Consort & Archipelago Quartett am 30.04.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • 10CC am 01.05.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 07.02.2021)
  • Treffpunk Jazz am 05.05.20 (VERLEGT, NEUER TERMIN 27.10.2020)
  • 24.09.2020 Kimmo Pohjonen (ERNEUT VERLEGT AUF DEN 29.04.2021, Ursprungstermin 07.05.2020)
  • SWR2 Internationale Pianisten - Nicholas Angelich am 08.05.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Alain Frei am 09.05.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 08.12.2020)
  • Selim Oezdogan am 11.05.20: Shapes of Culture – das Kulturprojekt der IGS Anna Seghers Mainz (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Sudabeh Mohafez am 11.05.20: Shapes of Culture – das Kulturprojekt der IGS Anna Seghers Mainz (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Moscow Death Brigade am 14.05.2020 im Alten Postlager (VERLEGT, NEUER TERMIN 07.12.2020)
  • Avery Sunshine am 15.05.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 08.05.2021)
  • Ein Klavierabend mit Lutz Görner und Nadia Singer am 17.05.2020 in der Neuen Synagoge (VERLEGT, NEUER TERMIN 09.03.2021 im FRANKFURTER HOF MAINZ)
  • Michalis Hatzigiannis am 23.05.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 26.03.2021)
  • Daniel Kahn am 24.05.2020 in der Neuen Synagoge (VERLEGT, NEUER TERMIN 17.01.2021)
  • Ingo Appelt am 29.05.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 24.09.2021)
  • Crash Test Dummies am 30.05.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 29.05.2021)
  • Dr. Mark Benecke am 04.06.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Heinz Rudolf Kunze am 05.06.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 07.06.2021)
  • 19.09.2020 Versengold im Kurfürstlichen Schloss (ERNEUT VERLEGT, NEUER TERMIN 16.04.2021; URSPRUNGSTERMIN 03.04.2020)
  • 20.09.2020 Das Lumpenpack (ERNEUT VERLEGT, NEUER TERMIN 23.04.2021, URSPRUNGSTERMIN 29.03.2020)
  • 01.10.2020 GANES  (VERLEGT, NEUER TERMIN 24.11.2020)
  • 09.10.20 BURHAN ÖCAL UND ALEXEY BOTVINO (VERLEGT, NEUER TERMIN 31.10.2021)
  • 16.11.2020 KEB' MO' (VERLEGT, NEUER TERMIN 22.04.21)
  • 29.11.2020 Anne Clark (ABGESAGT, KEIN ERSATZERMIN)

Veranstaltungen im Rahmen von Summer in the City

  • Randy Newman am 29.05.2020 (WIRD VERLEGT, NEUER TERMIN FOLGT)
  • Lenny Kravitz am 19.06.2020 (WIRD VERLEGT, NEUER TERMIN FOLGT)
  • Dieter Thomas Kuhn & Band am 20.06.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 03.07.2021)
  • The Beach Boys am 21.06.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 01.07.2021)
  • Chilly Gonzales am 22.06.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Mando Diao am 26.06.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 15.08.2021)
  • Opernnacht am Dom am 28.06.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Sarah Connor am 03.07.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 24.07.2021)
  • Wincent Weiss am 04.07.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 25.07.2021)
  • Dido am 12.07.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Deep Purple am 15.07.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 20.07.2021)
  • Sting am 18.07.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 17.07.2021)
  • Nils Frahm am 24.07.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)
  • Pixies am 25.07.2020 (VERLEGT, NEUER TERMIN 30.07.2021)
  • Enissa Amani am 13.08.2020 (ABGESAGT, KEIN ERSATZTERMIN)

Update 20.04.2020

Am Freitag, 17. April 2020, hat der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Mainz unter der Leitung von Oberbürgermeister Michael Ebling gemeinsam mit dem Leiter des zuständigen Gesundheitsamts Mainz-Bingen getagt und auf Grundlage der Beschlüsse von Bund und Ländern vom Mittwoch, 15. April 2020, unter anderem diese Entscheidungen getroffen:

Die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art ist untersagt (bis inkl. 6. Mai 2020). Darüber hinaus wurden Großveranstaltungen bis inklusive 31. August 2020 verboten. Welche Personenzahl hierbei im Folgenden zugrunde liegt, ist noch nicht bekannt und soll in den nächsten Wochen kommuniziert werden. 

Für Mainz bedeutet das, dass folgende Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 abgesagt werden: Mainzer Johannisnacht, Weinfest im Kirchenstück, Ebersheimer Weinwanderung, Mainzer Bierbörse, Mainzer Sommerlichter, Mainzer Weinmarkt (erstes Wochenende 27.-30. August 2020), Summer in the City, Sommerschwüle, Seniorensommerfest, Marktfrühstück. Der Gutenberg-Marathon und das Open Ohr wurden bereits abgesagt.

Alle Inhalte der Beschlüsse sowie der Verordnung finden Sie unter https://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/buergerservice-online/aktuell-schutz-gegen-corona-infektionen-auf-einen-blick.php sowie unter https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/4._Corona-Bekaempfungsverordnung.pdf.

Update 17.04.2020

Aufgrund des bundesweiten Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 wird unser Kulturprogramm in den kommenden Monaten nicht wie geplant stattfinden können.

Die Zeiten verlangen im Moment Umsicht, Respekt und Demut. Wir sind bereit, die Entscheidung von Bund und Land voll mitzutragen. Dennoch sind hier noch viele Fragen offen. Bitte haben Sie Geduld, dass wir für weitere Schritte die noch ausstehende Landesverordnung der Landesregierung von Rheinland-Pfalz abwarten müssen. Wir stehen nach wie vor mit allen verantwortlichen Behörden, Institutionen sowie Künstlern und Managements in engem Austausch und melden uns schnellstens mit aktuellen Infos auf allen Kanälen bei Ihnen! Doch dafür benötigen wir noch ein paar Tage Zeit.

Update 18.03.2020

Die Landeshauptstadt Mainz hat am 17.03. und 18.03.20 weitere umfassende Maßnahmen zum Schutz gegen Coronavirus-Infektionen für das Stadtgebiet Mainz beschlossen.

Demnach sind bis zum 19.04.20 u.a. alle Veranstaltungen untersagt.

Die Verfügung setzt alle vorangegangenen Verfügungen außer Kraft, sodass die Allgemeinverfügung der Stadtverwaltung Mainz zum Umgang mit Veranstaltungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARSCoV-2 (COVID-19) vom 14.03.2020 mit Ablauf des 17. März 2020 aufgehoben wird.

Weitere Informationen sowie die Allgemeinverfügung unter https://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/buergerservice-online/aktuell-schutz-gegen-corona-infektionen-auf-einen-blick.php

Update 13.03.2020 

Die Landeshauptstadt Mainz weist explizit darauf hin, dass die Verlangsamung der Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus die oberste Priorität hat. Alle Maßnahmen von Bund, Land und Kommunen sind darauf ausgerichtet. Der Verwaltungsstab der Landeshauptstadt Mainz hat heute gemeinsam mit dem Leiter des zuständigen Gesundheitsamts Mainz-Bingen getagt und weitere Maßnahmen zum Schutz gegen Coronavirus-Infektionen beschlossen. Sie gelten ab Montag 16. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 (Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien).

Veranstaltungen mit mehr als 75 anwesenden Personen werden ab Montag 16. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 (Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien) untersagt.

mainzplus CITYMARKETING folgt dieser Entscheidung, daher wird der Veranstaltungsbetrieb in der Rheingoldhalle, im Kurfürstlichen Schloss, im Frankfurter Hof und im KUZ-Kulturzentrum Mainz umgehend eingestellt.

Tourist Service Center

Das Tourist Service Center am Brückenturm schließt von 16. März 2020 bis einschließlich 28. März 2020 schließen. Veranstaltungs- und Konzerttickets, die im Tourist Service Center gekauft wurden, können bei Wiedereröffnung im Tourist Service Center zu folgenden Konditionen zurückgegeben werden:

  • Wurde eine Veranstaltung abgesagt, können die Tickets für diese Veranstaltung ab Wiedereröffnung des Tourist Service Centers in einem Zeitraum von 8 Wochen zurückgegeben werden.
  • Wurde eine Veranstaltung verlegt, behalten die Tickets ihre Gültigkeit für den Ersatztermin. Kartenkäufer haben dennoch die Möglichkeit die Tickets bis zu vier Wochen vor dem Ersatztermin zurückzugeben.
  • Für alle Tickets, die nicht im Tourist Service Center gekauft wurden, müssen Kartenkäufer den jeweiligen Veranstalter kontaktieren und dessen Rückgabebedingungen erfragen.

Informationen zum Dom

Die bischöfliche Pressestelle Mainz weist darauf hin, dass ab sofort 14 Tage lang (bis Freitag, 27. März 2020) keine Gottesdienste in den Kirchen des Bistums Mainz stattfinden. Der Mainzer Dom ist ab sofort in dem genannten Zeitraum für die Öffentlichkeit geschlossen. Weitere Informationen hierzu unter www.bistummainz.de/pressePressemitteilung des Verwaltungsstabes der Landeshauptstadt Mainz finden Sie hier https://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/buergerservice-online/schutz-gegen-corona-infektionen.php


Allgemeine Informationen zur Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Mainz finden Sie unter
https://www.mainz.de/verwaltung-und-politik/buergerservice-online/schutz-gegen-corona-infektionen.php

Update 12.03.2020

Der Verwaltungsstab der Stadt Mainz hat gemeinsam mit dem Leiter des zuständigen Gesundheitsamt Mainz-Bingen am Mittwoch, 11. März um 17:00 Uhr eine Allgemeinverfügung der Stadtverwaltung Mainz zur Verminderung der weiteren Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV2) bekanntgegeben.

Demnach sind bis vorerst zum 13. April 2020 Veranstaltungen mit mehr als 1.000 anwesenden Personen im Mainzer Stadtgebiet (unter freiem Himmel und in Räumlichkeiten) verboten und müssen folglich abgesagt werden. Veranstaltungen in diesem Zeitraum mit mehr als 500 und weniger als 1.000 anwesenden Personen müssen individuell zwischen dem jeweiligen Veranstalter und dem Ordnungsamt geprüft werden. Veranstaltungen mit weniger als 500 Personen sind aktuell nicht betroffen.

Die Allgemeinverfügung hat derzeit nur bedingt Auswirkungen auf die Veranstaltungen von mainzplus CITYMARKETING.
Lediglich bei den Konzerte von „Alte Bekannte“ (16.03., Kurfürstliches Schloss), Dub FX (18.03., KUZ), „Lumpenpack“ (29.03., Frankfurter Hof), „Versengold“ (03.04., Kurfürstliches Schloss) und KAKKMADDAFAKKA (06.04., KUZ) wird aktuell geprüft, ob sie stattfinden können – das Ergebnis wird in Kürze hier veröffentlicht.

Um einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, werden die Partys im KUZ Kulturzentrum Mainz ab sofort vorsorglich auf eine maximale Kapazität von 500 Personen beschränkt.

Kooperationsveranstaltungen und Anmietungen in den von mainzplus CITYMARKETING verwalteten Locations (Rheingoldhalle, Kurfürstliches Schloss, Frankfurter Hof und KUZ Kulturzentrum Mainz) werden im engen Austausch mit den Kunden und Partnern geprüft.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie in Kürze hier.

Update 02.03.2020

Für Veranstaltungen in den Häusern der mainzplus CITYMARKETING GmbH (Rheingoldhalle, Kurfürstliches Schloss, Frankfurter Hof und KUZ Kulturzentrum Mainz) besteht nach aktueller Einschätzung der Behörden keine akute Gefährdung durch Covid-19. Daher gibt es derzeit keinen Grund, den Veranstaltungsbetrieb in den o.g. Häusern einzuschränken. Wir weisen darauf hin, dass diese Aussage den aktuellen Sachstand (Stand: 02.03.2020) betrifft – bei Änderungen der Sachlage werden wir die Informationen an dieser Stelle entsprechend anpassen.

Folgende Maßnahmen gelten für die Veranstaltungen in den Häusern der mainzplus CITYMARKETING GmbH:

  • geschulte und professionelle Sanitätskräfte sowie Sicherheits- und Ordnungsdienste
  • Für medizinische Notfälle steht in jedem Haus ein Behandlungsraum zur allgemeinen Notfallversorgung zur Verfügung.
  • Sicherheitsbesprechungen vor jeder Veranstaltung
  • Desinfektionsmittelspender in allen Häusern 
  • Es gibt erweiterte Reinigungsmaßnahmen für stark frequentierte Bereiche wie z.B. Eingänge, Türgriffe, Fahrstuhltasten. Die sanitären Anlagen sind mit Desinfektionsmittelspendern ausgestattet.

Die mainzplus CITYMARKETING GmbH steht im engen, stetigen Austausch u.a. mit dem Deutschen Roten Kreuz, den Gesundheitsbehörden (u.a. Gesundheitsamt Mainz-Bingen) sowie dem Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren e. V. (EVVC), dem German Convention Bureau e.V. (GCB) und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT), um die aktuellen Entwicklungen zu verfolgen und zeitnah reagieren zu können. 

Das rheinland-pfälzische Ministerium für Gesundheit bietet auf seiner Homepage eine gute Übersicht rund um Covid-19.  Unter anderem sind dort Informationen zum aktuellen Stand, dem Krankheitsverlauf und Hygienetipps veranschaulicht. Grundlegend gilt, dass die Einhaltung der einschlägigen hygienischen Schutzmaßnahmen (u.a. häufiges und gründliches Händewaschen, Einhalten der Nies- und Hustenetikette, Vermeiden des Händeschüttelns) dringend angeraten ist. Erster Ansprechpartner bei einer behandlungsbedürftigen grippalen Symptomatik ist der Hausarzt. Der Praxisbesuch oder ein erforderlicher Hausbesuch sollte vorab telefonisch unbedingt abgeklärt werden. 

Im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mainz-Bingen (Kreis Mainz-Bingen und kreisfreie Stadt Mainz) sind bislang keine bestätigten Infektionsfälle mit dem Covid-19 aufgetreten (Stand 02.03.2020).  Bezüglich des Umgangs mit Verdachtsfällen hält sich das Gesundheitsamt Mainz-Bingen streng an die täglich aktualisierten Vorgaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) und steht in ständigem Kontakt mit dem Gesundheitsministerium sowie dem Landesuntersuchungsamt. 

Kontakt

Team Frankfurter Hof

Augustinerstr. 55
55116 Mainz

T: +49 (0) 6131 / 242-914
frankfurterhof@mainzplus.com