mainzplus CITYMARKETING

Frankfurter Hof-News / KW 5

Liebe Frankfurter-Hof-Interessierte,
anbei das Programm KW 5 2020.  Wir wünschen Ihnen  weiterhin gute Unterhaltung bei unseren Veranstaltungen!

Albert Hoehner
Frankfurter Hof Mainz

 



Mo. 27.01. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
MANU KATCHÉ
„The Scope“ – neue CD

Einer der größten zeitgenössischen Schlagzeuger meldet sich mit neuem Album „The Scope“ und neuem elektronischen Quartett zurück! Sein Spielstil, der auf einzigartige Weise Eleganz und Kraft verbindet, macht den französischen Schlagzeuger, Komponisten, Soundkünstler und Bandleader zu einer Ausnahmeerscheinung in der Musikwelt. Viele internationale Größen wie u. a. Peter Gabriel und Sting schwören im Studio und in ihren Live-Bands auf seine Künste. Doch neben seinem Beitrag zu unzähligen Pop-Welthits wie beispielsweise Gabriels „Sledgehammer“ oder Stings „Englishman In New York“ veröffentlicht Manu Katché regelmäßig hochgeschätzte Alben unter eigenem Namen. Seine Musik zeichnet sich dabei durch eingängige und klare Melodieführung aus, die Katché gekonnt in atmosphärischen Klanglandschaften in Szene setzt.

Manu Katché
– drums
Jerome Regard – bass
Jim Grandcamp – guitar
Elvin Galland – keyboards

Di. 28.01. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
DANCEPERADOS OF IRELAND
„Whiskey you are the devil“ – Tour 2020

AN AUTHENTIC SHOW OF IRISH MUSIC, SONG AND DANCE TELLING THE STORY OF IRISH WHISKEY
Die Danceperados nehmen ihre Zuschauer mit auf eine Tour durch die illegalen Pubs, genannt „Sheebens“, in denen nicht nur exzessiv getrunken, sondern auch wild musiziert und getanzt wurde. Dann geht es weiter über den Atlantik in die USA in die Zeit der Prohibition, in der irische Gangster das flüssige Gold schmuggelten und die Sheriffs clever austricksten. Auch bizarre irische Gesetze wie die „Holy Hour“ oder „bona fide traveller“ dürfen dabei nicht fehlen und lassen den Zuschauer amüsiert schmunzeln. Eine auf Musik und Tanz fein abgestimmte Multivision mit irischen Landschaften und Motiven rund um den Whiskey gibt dem Publikum das Gefühl, mittendrin – also in Irland – zu sein.

Mi. 29.01. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
AXEL HACKE liest

Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat vieles dabei, was er im Leben geschrieben hat: Tausende von Kolumnen aus dem Magazin der Süddeutschen Zeitung und dazu einen Stapel von Büchern, vom „Kleinen Erziehungsberater“ bis zur legendären Wumbaba-Trilogie über missverstandene Liedtexte, von den sehr lustigen Speisekarten Oberst von Huhns bis zu seinem Werk „Über den Anstand in schwierigen Zeiten“. Und natürlich geht es, sehr ausführlich sogar, diesmal auch um sein allerneuestes Buch: Wozu wir da sind. Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben, der ebenso furiose wie entspannt-heitere Monolog eines hauptberuflichen Nachruf-Autors über die großen Fragen unserer Existenz.


Do. 30.01. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
IGUDESMAN & JOO
„Die Rettung der Welt“
Die Welt versinkt …

… nicht im bunten Chaos, nein, in grauen Räumen, grauer Langeweile, in grauer Monotonie. Doch Rettung naht: Igudesman & Joo zeigen uns, wie sie es geschafft haben, ihrem Leben die nötige Portion Chaos und Humor zu geben und es dadurch frisch und bunt zu erhalten. Folgen Sie ihnen auf ihrem Weg und lassen Sie sich anstecken von der Kreativität von Igudesman & Joo, aber auch von Mozart, Bach und anderen Kollegen. „Ihr Mix aus klassischer Musik und Comedy, verknüpft mit Bezügen zur Popkultur und einer völlig neuen Deutung des Wortes Slapstick, wird befeuert durch echte, umwerfende Virtuosität.“ (The New York Times)


Fr. 31.01.  20:00 Uhr Frankfurter Hof
NATURALLY 7
20 Years of Naturally 7

Anders als alle anderen, atemberaubend, faszinierend. Einen solchen Eindruck hinterlassen die Auftritte von Naturally 7. Sie sind unvergessliche Ereignisse der außergewöhnlichen Art. Grund: Das Septett singt zwar A-Cappella, ist aber mit Gruppen dieses Genres nicht vergleichbar. Naturally 7 erzeugen den facettenreichen Klangkosmos einer ganzen Gruppe, inklusive Sound von Schlagzeug, Bass, Gitarre, Mundharmonika oder Posaune, ausschließlich durch seine Stimmen. Mal ist es R'n'B, Soul oder HipHop, mal Gospel, Rap, Pop oder Rock. Die stets beeindruckende Perfektion macht das Publikum sprachlos. Zudem sind die Shows des siebenköpfigen Stimm-Orchesters wegen enormer Entertainer-Qualitäten höchst unterhaltsam.


Sa. 01.02. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
LaLeLu a cappella comedy
Die Schönen und das Biest

Mit ihrem einzigartigen Mix aus Gesang und Komik, Show und Parodie, Pop und Klassik begeistern sie mit unbändiger Spielfreude Publikum und Presse zwischen Flensburg und Zürich. Passen Männer und Frauen doch zueinander? Und kann man eine Liebeserklärung auch grunzen? Gibt es Liebe im Zeitalter von Tinder und #metoo? Was macht Papageno am Ballermann? Was ist Achtsamkeits-Doom-Metal?
Diese und andere Fragen beraten und besingen LaLeLu gemeinsam mit Ed Sheeran, Pharrell Williams, Bruno Mars, Dean Martin, Elvis Presley, Wolfgang Amadeus Mozart, Jogi Löw und Shakira, aber auch mit Fachleuten der Liebe wie Roland Kaiser, Angela Merkel und Serge Gainsbourg … Getreu ihrem Motto „a cappella ohne Tabus“ gehen der schöne Tobias, der erotische Frank, der charmante Jan und die Hammerfrau Sanna also auch im 15. Programm wieder aufs Ganze und zeigen dabei mit flammender Leidenschaft vor allem eines: die tiefe Liebe zum Lachen und die schrankenlose Liebe zur Musik.


Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Alle Informationen und Tickets unter www.frankfurter-hof-mainz.de