Frankfurter Hof-News / Newsletter KW 29

Mo.17.07. bis So. 23.07.

Fortsetzung SUMMER IN THE CITY 2017:

Di. 18.07. 20:00 Uhr  Frankfurter Hof
KENNY WAYNE SHEPHERD BAND

Der fünfmalig Grammy-nominierte Bluesrock-Gitarrist Kenny Wayne Shepherd stellt sein neues Album vor. Die Band, die ihn begleitet, ist ein regelrechtes „Who’s who“ des Rhythm’n’Blues. Neben dem Sänger Noah Hunt, der Shepherd seit vielen Jahren begleitet, wirken Schlagzeuger Chris Layton (seit 2014 ein Neuzugang der Musicians Hall Of Fame als Mitglied von Stevie Ray Vaughan und Double Trouble), der ehemalige The-Firm-Bassist Tony Franklin sowie Keyboarder Riley Osbourn mit, den Shepherd zufällig traf, als der noch in Willie Nelsons Band spielte. Infos: www.kennywayneshepherd.net/

Mi. 19.07. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
LEE RITENOUR + DAVE GRUSIN & Band
Support: Kinga Głyk

Der Jazz-Gitarrist und -Komponist Lee Ritenour und der Jazz-Pianist Dave Grusin veröffentlichten 1985 das Album „Harlequin“, das zu den stilprägenden Westcoast-Jazz-Platten der1980er Jahre gehört, mit einem Grammy ausgezeichnet wurde und zwei weitere Nominierungen erhielt. 2000 veröffentlichten sie das Album „Two Worlds“, auf dem sie klassische Musik neu und jazzy arrangieren.
In seiner Karriere hat Dave Grusin über 60 Film-Soundtracks geschrieben und dafür acht Oscar-Nominierungen erhalten. Insgesamt wurde sein Werk als Musiker und Produzent bisher mit 12 Grammy Awards und unzähligen Nominierungen gewürdigt. Seit seinen ersten professionellen Aufnahmen Anfang der Siebziger ist Lee Ritenour mit einem Grammy ausgezeichnet worden, ganze 19 Mal war er für den wichtigsten Musikpreis der Welt nominiert. Er hat insgesamt mehr als 40 Alben aufgenommen, auf denen sich 35 Hits befanden. Support: Kinga Głyk: Kinga Głyk ist die derzeit größte Jazz-Sensation auf allen sozialen Netzwerken.


Do. 20.07. 20:00 Uhr Zitadelle
FEIST
Pleasure-Tour

Die vielfach Grammy-nominierte Kanadierin (sechs Juno-Awards) beherrscht die Kunst, mit unkonventioneller, überraschender Musik ebenso kommerziell erfolgreich zu sein wie gleichzeitig von der Fachpresse und dem weltweiten Feuilleton verehrt zu werden. Die Presse über ihre neue CD: „Ihr neues Album ist mehr als bezaubernder Folk- und Indie-Pop.“ (Musikexpress) „Elf Songs mit intelligenter, erwachsener Popmusik.“ (Stern) „Die Rückkehr der Indie-Königin.“ (Rolling Stone) „Diese einzigartige Stimme, die so flüchtig und eindringlich zugleich ist und hinter deren Geheimnis man nach der ganzen Zeit noch immer nicht gekommen ist.“ (Spiegel) „Auf ihrem neuen Album ‚Pleasure‘ verbindet Feist ihren typischen Kammer-Folk mit wilder Punk-Attitüde.“ (SZ Magazin). Weitere Infos: www.listentofeist.com

Fr. 21.07. 19:00 Uhr Zitadelle
TOM ODELL
„Wrong Crowd“ – neue CD.

Der britische Shooting-Star Tom Odell, der 2013 mit seinem Debütalbum „Long Way Down“ und seinem Hit „Another Love“ aus dem Nichts an die Spitze der britischen Charts aufstieg und im Vorprogramm der Rolling Stones im Hyde Park überraschte, ist der vielversprechende Festival-Newcomer 2017. 2013 stieg Tom Odell aus dem Nichts an die Spitze der britischen Charts auf. Für sein Debütalbum „Long Way Down“ erhielt er Platin und den BRIT Awards Critic’s Choice. Laut de: „Er wird verglichen mit Jeff Buckley, mit Chris Martin von Coldplay, mancher handelt ihn als neue Version von Elton John ... Mit gerade Anfang 20 schreibt Odell Musik, die eben auch von den ganz Großen des Popmusikbusiness stammen könnte.“ „Odell beweist..., dass er das Zeug hat, eine der Pop-Stimmen seiner Generation zu werden. Weitere Infos: www.tomodell.com


Die weiteren Termine SUMMER IN THE CITY 2017:

Fr. 28.07. 20.00 Uhr VINICIO CAPOSSELA Frankfurter Hof
Sa. 29.07. 20.00 Uhr PATTI SMITH verlegt auf die Zitadelle
Sa. 29.07. 18:00 Uhr KOOL SAVAS AND FRIENDS verlegt auf den Ernst-Ludwig-Platz
So. 30.07. 19:00 Uhr GREGORY PORTER verlegt auf die Zitadelle
Fr. 04.08. 19.00 Uhr AMY MACDONALD Zitadelle
Sa. 05.08. 19:00 Uhr NAMIKA, TEESY + Guest verlegt i.d.Frankfurter Hof

WEITERE VERANSTALTUNGEN IM FRANKFURTER HOF MAINZ

 Fr. 21.07. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
  „KUZ UNTERWEGS“:
NEW MODEL ARMY & Laura Carbone
Endlich sind New Model Army mit ihrem großartigen, neuen Album „Winter“ zurück. Das 14. Album „ist ein starkes und emotionales Werk“. Das mittlerweile 14. Studioalbum geht in dieselbe Richtung wie „Between Dog And Wolf“ und weißt dennoch Parallelen zu den Klassikern wie „The Ghost of Cain“ und „Thunder and Consolation“ auf, sagt Gründer, Songwriter und Leadsänger Justin Sullivan. „Between Dog And Wolf“ öffnete viele Türen fürs Kreativ-sein, war aufregend und nicht alles vorab geplant. „Winter“ profitiert davon und hat viele Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder – der Sound klingt atmosphärischer, selbstbewusst und weniger aufpoliert.
1980 von Justin Sullivan in Bradford, England gegründet, wurde New Model Army von Northern Soul, Punk Rock, Gothic und Metal und der geladenen politischen Situation dieser Zeit inspiriert, ohne sich jemals unter oder einordnen zu lassen. Nach Millionen verkauften Platten und Kollaborationen mit den weltweit größten Produzenten ist New Model Army die fast religiöse Treue ihrer Fans sicher. Shir-Ran Yinon wird bei den Sommerterminen  - New Model Army - als Violinistin begleiten! Von Klassik bis Rock über Folk und Metal - Shir-Ran Yinon ist eine vielseitige und facettenreiche Musikerin. Laura Carbone huldigt auf ihrem Solodebüt Sirens den Ikonen des 80er/90er Dark Wave Pop, wie PJ Harvey, Laura Branigan und Chris Isaak.
Weitere Infos: www.kulturzentrummainz.de


So. 23.07. 20:00 Uhr Frankfurter Hof
SICHUAN GUZHENG-ENSEMBLE
Das Sichuan Guzheng-Ensemble hat zahlreiche internationale Preise gewonnen. Hervorgehoben werden besonders der schlichte, elegante Aufführungsstil und die schöne Klangfarbe, die den einzigartigen Reiz dieser Musik auf der traditionellen chinesischen Wöllbretzither ausmacht.  Das Sichuan Conservatory of Music hat sich seit seiner Gründung 1939 in Chengdu, der Hauptstadt der südwestchinesischen Provinz Sichuan, als eine der führenden Musikausbildungsstätten Chinas etabliert und gilt heute als größte Musikhochschule der Welt. Der Dekan der Abteilung für Zupfinstrumente der traditionellen chinesischen Musik, Professur Jiao Li, hat im Jahr 2000 das Sichuan Guzheng-Ensemble gegründet, um die mehr als tausend Jahre alte Kunst des Spiels der Wölbbrettzither Guzheng und die regionale Kulturtradition zu pflegen und in die Gegenwart zu tragen. Zum ersten Mal ist ein solches Guzheng-Ensemble aus Profimusikern in Sichuan entstanden. Es hat mit bedeutenden Guzheng-Meistern zusammengearbeitet und ist in ganz China aufgetreten; Tourneen haben das Ensemble nach Südkorea, Japan, Malaysia, Hongkong, Taiwan, Südafrika und in die USA geführt.

Besetzung:
Guzheng (Wölbbrettzither), Erhu (Spießgeige), Guqin (Griffbrettzither), Hulusi (Mundorgel), 5 Schlagzeuger, Klavier

(Präsentiert vom Collegium Musicum Mainz)

(Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen möglich. Bitte beachten Sie die ständigen Aktualisierungen auf www.frankfurter-hof-mainz.de


Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Alle Informationen und Tickets unter www.frankfurter-hof-mainz.de